29.04.2016

Vogelbeobachtung und Filmpremiere zum Weltzugvogeltag

Vogelkiek mit den Nationalpark-Rangern am 8. Mai – Uraufführung des neuen Zugvogelfilms am 10. Mai
Nationalpark-Ranger bei der Vogelbeobachtung. Foto: Nationalparkverwaltung

Nationalpark-Ranger bei der Vogelbeobachtung. Foto: Nationalparkverwaltung

Seit 2006 ist jedes zweite Wochenende im Mai weltweit dem besonderen Schutz der Zugvögel und ihrer Lebensräume gewidmet. Entlang der Zugrouten der Vögel sind diese Lebensräume durch menschliche Einflussnahme zunehmend gefährdet. Um Wege aufzuzeigen, die verbliebenen Räume zukünftig erfolgreich zu schützen, werden anlässlich des Weltzugvogeltages (World Migratory Bird Day) Vorträge, Vogelbeobachtungen und andere Veranstaltungen für die Öffentlichkeit organisiert.

Anlässlich des 30jährigen Nationalpark-Jubiläums gibt es in diesem Jahr im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer gleich mehrere Angebote zum Weltzugvogeltag.

Am 8. Mai laden die Nationalpark-Ranger auf Langeoog, in Neßmersiel, in der Wesermarsch und an der Wurster Küste zur Zugvogelbeobachtung vor Ort ein. Auf Wangerooge wird das Bird-Watching vom Nationalpark-Haus und dem Mellumrat organisiert.

Am 10. Mai lädt die Nationalparkverwaltung in Wilhelmshaven zur Uraufführung des neuen Films „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ ein. Ein Jahr lang hat der Vareler Filmemacher Dieter Harms, im Auftrag und unter fachlicher Begleitung der Nationalparkverwaltung, die Vogelwelt im niedersächsischen Wattenmeer mit ihren jahreszeitlich wechselnden Aktivitäten in bewegten und bewegenden Bildern eingefangen. Die Filmmusik wurde vom Trio DreyBartLang eingespielt. Die öffentliche Filmpremiere findet im Wattenmeer Besucherzentrum Wilhelmshaven statt und beginnt um 19 Uhr, der Eintritt ist frei. Zur Begrüßung gibt Nationalpark-Leiter Peter Südbeck einen Einblick in Entstehung und Zielsetzung des Films. Nach der Vorführung besteht die Möglichkeit zu Diskussion und Gesprächen mit dem Filmemacher und anderen Beteiligten, dazu gibt es Livemusik von DreyBartLang.

Die Beobachtungsangebote und der Film bieten gleichzeitig einen Vorgeschmack auf die 8. Zugvogeltage im Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, die vom 8. bis zum 16. Oktober stattfinden. Weitere Infos unter www.zugvogeltage.de.

Termine:

Vogelbeobachtung am 8. Mai

Langeoog: Ranger Jochen Runar, Hütte am Osterhook, 10-14 Uhr

Neßmersiel: Ranger Onno K. Gent und Simon Potthast, Vogelbeobachtungsturm am Speicherbecken, 10-15 Uhr

Wesermarsch: Rangerin Susanne Koschel mit einem Kollegen, Beobachtungshütte Langwarder Groden, 13-17 Uhr

Wurster Küste: Ranger Frank Penner mit einer Kollegin, südlich vom Campingplatz Cappel-Neufeld am Deich, 13-17 Uhr

Wangerooge: Silke Schmidt, Annika Hartmann und Jan Ulber,  12 - 16 Uhr, an der "Jever-Plattform" in den Ostdünen

Uraufführung „Ein Vogeljahr im Weltnaturerbe Wattenmeer“ am 10. Mai: 
Wilhelmshaven, Wattenmeer Besucherzentrum, 19 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Nationalparkleiter Peter Südbeck (Mitte) freut sich über die Spende von Harald Lesch (VR-Stiftung, links) und Matthias Osterhues (Volksbank Oldenburg). Foto: Zschech

16.08.2017 Zugvogelmusik, Zugvogeltage Die VR-Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland unterstützt gemeinsam mit der Volksbank Oldenburg eG die Realisierung eines deutschlandweit einmaligen Projekts: Im Konzert „Zugvogelmusik“ werden am 27. August neun Musikgruppen aus neun Ländern auf der Bühne des Oldenburgischen Staatstheaters authentische Musik aus ihren Heimatländern darbieten. Jeder Musikgruppe ist dabei eine in ihrem jeweiligen Land rastende, brütende oder überwinternde Zugvogelart zugeordnet, wodurch eine künstlerische Verbindung zwischen den Zugvögeln, der Musik und den Menschen geschaffen wird. mehr »

Salzwiese in Westerhever | © Stock / LKN.SH

14.08.2017 Rechtzeitig zur „Hoch“-Zeit der Salzwiesenblüte hat die Nationalparkverwaltung ein neues Faltblatt über dieses einzigartige Ökosystem vorgelegt. mehr »

Hoch motiviert: Die jungen Freiwilligen der ijgd-Gruppe zusammen mit den gleichaltrigen Naturschutzwarten des Mellumrates, herzlich begrüßt von Freiwilligen-Koordinatorin Imke Zwoch (links), Mellumrat-Geschäftsführer Mathias Heckroth (5.v.r.) und Bürgermeister Dirk Lindner (rechts). Foto: NLPV

11.08.2017 Wangerooge, Küstenheide, Neophyten 16 junge Menschen aus sieben Ländern waren jetzt zwei Wochen im Einsatz auf Wangerooge, um die wertvolle Küstenheide von invasiven standortfremden Pflanzen zu befreien. Das 2010 begonnene Gemeinschaftsprojekt von Nationalparkverwaltung, ijgd, Mellumrat und Inselgemeinde zeigt von Jahr zu Jahr immer deutlicher die Erfolge solcher langfristig angelegten Pflegemaßnahmen. mehr »

Sieht aus, als habe er ein Gesicht: ein kleiner Fleckrochen, von unten betrachtet. | © Wells / LKN.SH

09.08.2017 Im Multimar Wattforum in Tönning tummelt sich derzeit jede Menge Nachwuchs: kleingefleckte Katzenhaie, Fleckrochen, Sepien, Nagelrochen, Seestichlinge, verschiedene Quallen sowie Neptunshörner, eine Schneckenart, werden hinter den Kulissen aufgezogen. mehr »
Freiwillige sammeln Strandmüll auf der Insel  Mellum

Neben Plastikmüll fanden die freiwilligen Helferinnen und Helfer am Strand von Mellum häufig Teile von Fischernetzen. Foto: J. Wagner/NLPV

08.08.2017 Mellum, Meeresmüll, Müll Am Samstag, den 5. August 2017 sammelten 45 Freiwillige einen Tag lang angespülten Meeresmüll auf der Insel Mellum. mehr »